Horrorfilme aus Großbritannien

Titel
47 Meters Down: Uncaged
Nach dem soliden ersten Teil, der zusammen mit dem gelungenen The Shallows den Hai-Horror wieder aus trashig-luftigen Gefilden ins azurblaue Meer verlagerte, lockte die Fortsetzung vor allem mit seinem frischen Setting. Eine versunkene Maya-Stadt ersetzt im Nachfolger den beengten Käfig. Ansonsten bleibt vieles beim Alten.
Ekel
Roman Polańskis zweiter Spielfilm Ekel ist zugleich seine erste englischsprachige Arbeit. Das surreale Horror-Drama über eine junge Frau, die isoliert in ihrer Wohnung dem puren Wahnsinn verfällt, markierte sowohl für Polański als auch für seine Hauptdarstellerin Catherine Deneuve den internationalen Durchbruch.

In seinem zweiten Genrefilm entführt uns Ben Wheatley in die Wirren des englischen Bürgerkrieges, wo eine ungleiche Truppe Deserteure die Wirkung halluzinogener Pilze zu spüren bekommt. Warum A Field in England kein „Drogenfilm“ ist, als Grenzerfahrung aber dennoch perfekt ins Oeuvre des diesjährigen Randfilmfests passte, erfahrt ihr hier.
Wounds
Im neuen Netflix-Horror Wounds müssen sich Armie Hammer und Dakota Johnson mit einem ominösen Smartphone herumschlagen. Wir haben das Sperrmuster geknackt und für euch den Inhalt durchforstet.
Perfect Skin
Perfect Skin entführt uns in die Welt der Tattoos und Body Modifications. Wir haben uns vertrauensvoll in die Hände von Tätowierer Bob begeben und uns verschönern lassen.
The Lobster
Dass Yorgos Lanthimos nicht nur ein faszinierender Filmmacher ist, sondern auch einen scharfen Blick für gesellschaftliche Entwicklungen und Zustände hat und diese mit ebenso scharfer Zunge zu kommentieren weiß, ist kein Geheimnis. In The Lobster nimmt sich der umtriebige griechische Regisseur die Konzeption von Beziehungen zur Brust und reflektiert diese in überspitzt-pointierter Weise. Wir knacken dem Hummer die Schale und

The Killing of a Sacred Deer ist die packende, pure Ungemütlichkeit, inspiriert von der griechischen Tragödie Iphigenie in Aulis von Euripides. In Szene gesetzt vom griechischen Regisseur Yorgos Lanthimos, der uns schon mit wundervoll schrägen Filmen wie Dogtooth oder The Lobster beschenkt hat.
Dark Encounter
Dark Encounter ist ein düsterer Sci-Fi-Thriller, der beweist, dass man auch mit kleinen Mittel einen spannenden Film schaffen kann und sich nicht vor großen Hollywood-Produktionen zu verstecken braucht.

Mit Labyrinthia versucht sich Regisseur und Autor Charlie Steed an einem postapokalyptischen Action- und Abenteuerfilm. Wir tauchen ab in eine unüberschaubare Welt aus unterirdischen Schächten, bevölkert von Kannibalen und unterjocht von einem wahnsinnigen Schreckensherrscher. Das minimalistische Setting erscheint vielversprechend, doch kann dieses Versprechen auch eingehalten werden?
Blade of the Immortal
Takashi Miike meldet sich mit Blade of the Immortal zurück und stellt in diesem düsteren und extrem blutigen Schwertkampfepos die Frage nach der eigenen Existenz.

Im Science-Fiction-Thriller Ex Machina treffen wir auf einen modernen Dr. Frankenstein, der mithilfe neuster Technologie den alten Traum vom künstlichen Menschen zu verwirklichen sucht. Doch die Maschine hat hier auch ein Wörtchen mitzureden.
Die Zeit der Wölfe
Die Zeit der Wölfe nimmt uns mit in die Welt unserer animalischen Albträume, in ein Reich der Werwölfe. Seid ihr bereit eure Unschuld zu verlieren?
Mara
Das Spielfilmdebüt von Clive Tonge nimmt sich dem derzeit recht beliebten Motiv der Schlafparalyse an und webt um dieses die Jahrhunderte alte Geschichte um den Schlafdämon Mara. Wir haben uns von Mara heimsuchen lassen.

Mit seinem Opus Magnum Dust Devil liefert Richard Stanley einen Serienkiller-Roadtrip in staubiger Westernoptik ab, der vor okkulter Symbolik und mythologischen Bezügen nur so strotzt. Der reichen Folklore und konfliktbeladenen Historie Südwestafrikas, im Horrorkino bis heute unterrepräsentiert, errichtet er in seinem Genremix ein sehr persönliches Denkmal. Wir sind für euch in den Wüstenwind eingetaucht!

Ben Wheatleys Kill List beginnt wie ein Drama, entwickelt sich zu einem furiosen Thriller und offenbart mit zunehmender Laufzeit immer mehr einen rätselhaften Folk-Horror-Streifen, der Maßstäbe setzt. Wie kann ein so ungewöhnliches Gemisch funktionieren? Wir setzen Segel auf die Steilküsten Englands, um in Wheatleys Welt einzutauchen, in der nichts so ist, wie es zunächst den Anschein hat.
Sunshine
Ein Raumschiff macht sich mit einer riesigen Atombombe im Schlepptau zur sterbenden Sonne auf, um diese mit der Bombe neu zu entzünden. Die Prämisse von Sunshine klingt zwar völlig überzogen, aber wenig nach Horror. Weshalb sie aber durchaus ihre Daseinsberechtigung hat, und hier auch Horrorfans auf ihre Kosten kommen, lohnt sich herauszufinden.
Aliens
In Aliens – Die Rückkehr legt sich Ellen Ripley erneut mit einem Alien an – doch dieses Mal bleibt es nicht bei einem.
Dr. Phibes Rises Again
In Die Rückkehr des Dr. Phibes gibt sich Horror-Ikone Vincent Price wieder die Ehre als exaltierter Filmbösewicht mit Grammophon und erfreut uns mit einer Reihe ebenso origineller wie grausamer Morde.
Dark Waters
Mariano Bainos Dark Waters ist einer der letzten großen italienischen Horrorfilme und konfrontiert uns mit kosmischem Horror nach Lovecrafts Vorbild.
Slaughterhouse Rulez
Mit Slaughterhouse Rulez veröffentlichten Simon Pegg und Nick Frost den ersten Film ihrer hauseigenen Produktionsfirma Stolen Picture. Herausgekommen ist eine Horrorkomödie, welche durchaus zu unterhalten weiß.
Witchfinder General
Fünfzig Jahre, nachdem Jungregisseur Michael Reeves mit Der Hexenjäger Angst und Schrecken in den Kinosälen verbreitete, nimmt sich Star-Autorenfilmer Nicolas Winding Refn einer Neuverfilmung an. Eine ausgezeichnete Gelegenheit, den britischen Low-Budget-Erfolg mit Genreikone Vincent Price wieder einmal Revue passieren zu lassen!
Das Schreckenskabinett des Dr. Phibes
Vincent Price brilliert als mordlustiger Arzt in einer seiner letzten großen Hauptrollen. Das Schreckenskabinett des Dr. Phibes ist der Abgesang auf die Hammer-Filme der 50er und 60er und präsentiert sich in einer grotesk eleganten Schönheit aus Horror und Humor.
Mary Shelley
Was kann man Anfang des 19. Jahrhunderts mit jungen 18 Jahren schon gelernt und erlebt haben, das ein solches literarisches Kunstwerk wie Frankenstein dabei heraus kommt? Niemand wollte glauben, dass dies aus der Feder der jungen Mary Wollstonecraft Shelley stammen kann. Haifaa Al Mansour nimmt uns mit auf eine Spurensuche.
Hellbound - Hellraiser II
Nur ein Jahr nach Hellraiser übernahm Tony Randel die Regie von Hellbound: Hellraiser II. Ausgestattet mit deutlich mehr Mitteln als der Vorgänger, verschlägt es unsere Figuren dieses Mal in die Dimension der Zenobiten: in das Labyrinth des Geistes.
Hellraiser
Hellraiser und dessen Sequel Hellbound: Hellraiser II basieren auf Clive Barkers Geschichte „The Hellbound Heart“. Für die Verfilmung übernahm Barker selber die Verantwortung und adaptierte sein Buch für die große Leinwand.
Hellboy
Nach zehn Jahren Abstinenz kehrt Hellboy zurück auf die Leinwände. Dieses Mal jedoch in Form eines Reboots, mit neuer Regie, neuen Darstellern und weitaus mehr Blutvergießen. Unser Hellboy-Fachexperte hat sich dem Film angenommen und war, entgegen aller bisherigen Kritiken, begeistert.

Mit Haus der Todsünden setzt das Label Wicked-Vision seine Pete-Walker-Collection fort und beschert uns wieder mal eine deutsche HD-Premiere, die mit allerhand Bonusmaterial daherkommt. Ob sich die Edition lohnt? Wir packen das Teil aus!  
Ghostwatch
Stell dir vor, Netflix spinnt gerade rum, aus deiner Sammlung lacht dich auch nichts an, also zappst du durch die TV-Landschaft. Im ZDF läuft gerade eine Live-Sendung mit dem Namen „Geisterjagd“. Du lässt die Fernbedienung erst einmal sinken und lauscht, wie Jörg Pilawa im Studio mit einer Parapsychologin über die Existenz von Geistern spricht. Nun wird live in ein Haus
The Woman in Black
Eine rachsüchtige Tote, ein einsames Herrenhaus im Marschland und eine mysteriöse Selbstmordserie sind die Zutaten für diese hochkarätige Spukgeschichte: Die Frau in Schwarz ist ein Film, nach dem man sich wieder vor dem Dunkeln fürchtet.
Schloß des Schreckens
Jack Claytons Schloß des Schreckens ist ein Klassiker des britischen Horrorfilms, der bis heute nichts von seiner Wirkung eingebüßt hat.
Let Me In
Nach dem großen Erfolg des schwedischen Vampirfilms So finster die Nacht war es nicht verwunderlich, dass bald mit Let Me In ein US-amerikanisches Remake folgte. Doch kann dieses mit dem Original mithalten?
Cannibals and Carpet Fitters
Die Backwoods liegen diesmal irgendwo inmitten Englands. Dort bekommen es Teppichleger mit Kannibalen zu tun. Ein britisch-böse-bissig-brutales B-Movie.
Keepers - Die Leuchtturmwärter
Eigentlich sollen die drei Leuchtturmwärter nur wie gewohnt ihren sechswöchigen Dienst auf einer kleinen Insel vor Schottland verrichten. Doch als die Männer eine Kiste voll mit Gold entdecken, greifen schon bald Gier, Misstrauen und Gewalt um sich. Keepers ist inspiriert von einem bis heute ungelösten Vermisstenfall, den Regisseur Nyholm als psychologischen Thriller inszeniert.
Asylum - Irrgarten des Schreckens
Geschichten aus dem Irrenhaus: Der britische Episoden-Horrorfilm Asylum verspricht kurzweilige Unterhaltung für Freunde des gepflegten Grusels.
The Children
In The Children werden die idyllischen Weihnachtsferien jäh gestört, als die Kinder sich plötzlich sehr seltsam verhalten. 
Book of Monsters
Es gibt Parties, die man nicht feiern sollte und Bücher, die man nicht öffnen sollte, wie das Book of Monsters. Wenn dann beides zusammenkommt, können auch schon mal blutgierige Monster eine Geburtstagsparty crashen …
Die Fliege
David Cronenbergs Die Fliege ist ein zeitloser Klassiker des Horrorgenres. Wir nehmen die Body-Horror-Perle unter die Lupe.
In Darkness
Beim Drehbuch-Debüt von Game-of-Thrones-Star Natalie Dormer gerät eine junge, blinde Pianistin (Natalie Dormer) in die dunklen Verwicklungen rund um einen Kriegsverbrecher. Dabei wird sie selbst von düsteren Erinnerungen verfolgt…
Await Further Instructions
Weihnachten, das Fest der Liebe. Für einige ist es die schönste Zeit des Jahres, in der sie mit ihren Liebsten zusammenkommen und ein harmonisches Miteinander feiern. Für andere kann es zum puren Albtraum werden, wenn die gesamte Familie mit all ihren Spezialkandidaten zusammenkommt…
Anna and the Apocalypse
Habt ihr euch schon einmal High School Musical angeschaut und gefragt, wie es wäre, wenn Zombies auftauchen würden, um Zac Efron zu fressen? Willkommen bei Anna and the Apocalypse!
Apostle
The Raid-Regisseur Gareth Evans knüpft mit seinem neuen Film Apostle an die reiche Tradition des britischen Folk Horrors an.
Puppet Master: The Littlest Reich
Knapp 30 Jahre nach der Premiere von Puppet Master geht das Franchise nun mehr schon in die 13. Runde. Puppet Master: The Littlest Reich versucht als Reboot wieder frischen Wind in die Reihe zu bekommen. Ob das gelingt?
Exam
Exam: ein kleiner, übersehener britischer Thriller. Acht Leute in einem Raum, wie spannend kann das schon sein? Lest unseren persönlichen Eignungstest des Films.
Britische Horrorfilme
Heute wollen wir uns dem britischen Horrorfilm zuwenden. Da dies jedoch den Rahmen einer Topliste sprengen würde, haben wir uns entschieden uns speziell die 70er genauer anzusehen. Hier sind unsere 13 Favoriten.
The Rocky Horror Picture Show
The Rocky Horror Picture Show ist eine wundervolle Hommage an die alten Sci-Fi- und Horror-B-Movies. Grund genug mal ordentlich ins Schwärmen zu geraten.
Ghost Stories
Mit huldigendem Blick auf die großen, britischen Episodenfilme von Amicus schafft es Ghost Stories seinen ganz eigenen Reiz zu entwickeln. Auf jeden Fall sehenswert!
Ravenous
Die USA im Krieg mit Mexiko um 1846. Der Hunger nach mehr Macht und der Erweiterung seines Territoriums treibt das Land voran. Die Menschen haben ebenfalls Hunger. Einige bedienen sich einer ungewöhnlichen Quelle.
Insidious
Eine gruselige Geisterbahnfahrt über 100 Minuten. Insidious ist Budenzauber der schönen Art.
A Dark Song
  A Dark Song ist ein irischer Indie-Horror, der seinen gesamten Fokus auf das Beschwörungsritual legt. Erfahrt hier, wieso ihr euch das unbedingt ansehen solltet.
Dracula
Die Hammer Studios schufen mit ihrer Verfilmung von Bram Stokers Roman Dracula nicht nur einen sehr starken Horrorfilm und starteten eine langlebige Filmreihe, auch zementierten sie Christopher Lee und Peter Cushing als Ikonen in die Herzen der Horrorfans.
Shining
Stanley Kubrick schickt Jack Nicholson im Horror-Hotel auf eine Tour de Force. Frau und Sohn leiden mit.
Suite 313
Bunt, brachial und voll auf die Zwölf – dafür stehen Necrostorm mit ihrem Namen. Der italienische Publisher meldet sich zurück und präsentiert uns mit Suite 313 seinen neusten Ableger.
Trailer, Clips, Interviews
Liebe Lehmzombies und singende Serienkiller, in unserem heutigen kleinen Featurette zu The Limehouse Golem entführen wir euch in das London des 19. Jahrhunderts. Viel Spaß damit!
Cruel Summer
oder: der wahre Horror findet sich in der Realität
Alien: Covenant
oder: Ridley Scotts spannungsfreies Gemetzel im Weltraum
Film Festival
Liebe Vollzeit-Wahnsinnige und Psychopathen in Ausbildung, mit obiger Überschrift lässt sich mein letztes Wochenende auf dem /slash ½ Filmfestival zusammenfassen. Das gesamte Programm und alles zum Hauptfestival im September gibt es auf der Homepage des /slash. Zeitgleich startete übrigens auch die Crowdfunding-Kampagne, die ich allen ans Herz legen möchte. Das wundervolle Team des Festivals leistet nun schon seit acht Jahren hervorragende
Cage
oder: gefangen im originellen Logikloch
Rache der Pharaonen
oder: Christopher Lee, die naturgewaltige Mumie
The Autopsy of Jane Doe
oder: die mysteriöse Bedrohlichkeit eines Leichnams.
Hangman
oder: nervtötende Strumpfhose am Dachboden
Under the Shadow
oder: mit Klebeband gegen Dämonen
The Other Side of the Door
oder: Spaß mit Totenerweckung, die Indien-Edition
The Girl with All the Gifts
oder: Pandora + Pilze + Zombies
Stolz und Vorurteil und Zombies
oder: Historien-Actionfilm in dem auch Zombies vorkommen.
Film Festival
So lässt sich mein letztes Wochenende auf dem /slash ½ Filmfestival zusammenfassen. Das gesamte Programm und alles zum Hauptfestival im September gibt es auf der Homepage des /slash. Letztes Wochenende startete übrigens auch die Crowdfunding-Kampagne, die ich allen ans Herz legen möchte. Das Team des Festivals leistet nun schon seit sieben Jahren hervorragende Arbeit und verdient all eure Liebe! Aber
The Witch
oder: Massenwahn mit Hexen in Neuengland.