Horrorfilme aus den 1970er

Titel
Mark of the Devil
Die deutsche Genre-Produktion Hexen bis aufs Blut gequält schockiert nicht nur mit detailfreudigen Folterszenen: Eindringlich zeigt der Exploiter die Folgen von Hysterie und Machtmissbrauch.
Blood for Dracula
Mit Andy Warhol’s Dracula gelingt Regisseur Paul Morrissey ein ebenso eigenwilliger wie eindringlicher Genre-Beitrag. Mit dem klassischen Blutsauger hat sein androgyner Vampir, gespielt von Udo Kier, nur noch wenig zu tun und sticht gerade darum aus der Masse an Dracula-Filmen heraus.
The Last House on the Left
Das letzte Haus links ist ein gähnender Abgrund der Hoffnungslosigkeit. In seinem Leinwanddebüt erschüttert Wes Craven konsequent die Gewissheiten der modernen Gesellschaft und lässt den Zuschauer am Ende sprachlos in den Ruinen zurück. Obwohl man der Low-Budget-Produktion ihr Alter hin und wieder ansieht, hat sie nichts an Radikalität eingebüßt. Wir haben dem letzten Haus links einen Besuch abgestattet und dabei
Day of the Woman
Ich spuck‘ auf dein Grab ist einer der Höhepunkte des Rape-and-Revenge-Films und sorgt noch heute für gespaltene Reaktionen. Doch obwohl Regisseur Meir Zarchi nicht vor Sex und Gewalt zurückschreckt, hat der Streifen noch wesentlich mehr zu bieten.
Dr. Phibes Rises Again
In Die Rückkehr des Dr. Phibes gibt sich Horror-Ikone Vincent Price wieder die Ehre als exaltierter Filmbösewicht mit Grammophon und erfreut uns mit einer Reihe ebenso origineller wie grausamer Morde.
Das Schreckenskabinett des Dr. Phibes
Vincent Price brilliert als mordlustiger Arzt in einer seiner letzten großen Hauptrollen. Das Schreckenskabinett des Dr. Phibes ist der Abgesang auf die Hammer-Filme der 50er und 60er und präsentiert sich in einer grotesk eleganten Schönheit aus Horror und Humor.
The Texas Chainsaw Massacre
Tobe Hoopers The Texas Chainsaw Massacre ist wohl jener Film, der alles was wir heute von einem Backwood-Horror erwarten, schon in sich vereint und deshalb nicht zu Unrecht als Geburtsstunde des Subgenres gefeiert wird.

Mit seiner Mediabook-Veröffentlichung von Shivers spendiert das Label NSM dem Horrorfilm von David Cronenberg seine deutsche HD-Premiere. Vollgepackt mit interessantem Bonusmaterial, erwartet euch hier eine wirklich schöne Sonderedition. Wir haben das schöne Stück ausgepackt!

Mit Haus der Todsünden setzt das Label Wicked-Vision seine Pete-Walker-Collection fort und beschert uns wieder mal eine deutsche HD-Premiere, die mit allerhand Bonusmaterial daherkommt. Ob sich die Edition lohnt? Wir packen das Teil aus!  
The Sentinel
Heute haben wir für euch einen kleinen Geheimtipp ausgegraben. Hexensabbat dreht sich um die düsteren Bewohner eines Hauses und das Geheimnis eines okkulten Priesters. Lasst euch überraschen.
Die Körperfresser kommen
Die Körperfresser kommen aus den Weiten des Alls auf die Erde, um alles Leben auf der Erde zu assimilieren. Ein Klassiker des Alien-Invasion-Films und des Paranoia-Thriller-Kinos mit Starbesetzung.
Eraserhead
„In Heaven everything is fine“, aber in Eraserhead ist nichts in Ordnung. David Lynchs Debütfilm ist düster, klaustrophobisch und gilt bis heute als einer der besten Filme aller Zeiten.
Asylum - Irrgarten des Schreckens
Geschichten aus dem Irrenhaus: Der britische Episoden-Horrorfilm Asylum verspricht kurzweilige Unterhaltung für Freunde des gepflegten Grusels.
Jessy - Die Treppe in den Tod
Black Christmas ist einer der frühesten Slasher-Filme, hatte maßgeblichen Einfluss auf das Genre und macht doch vieles ganz anders als Carpenter oder Craven nach ihm. Beachtung fand er erst einige Jahre später, im Zuge des Erfolgs von Halloween und Freitag, der 13, die nach wie vor weitaus bekannter sind – und das vollkommen zu Unrecht.

Mit Haus der Peitschen liefert das Label Wicked-Vision die Nummer Eins seiner Pete-Walker-Collection ab und spendiert uns wiedermal ein hochwertiges Mediabook, das neben der deutschen HD-Premiere des Films, mit allerhand Bonusmaterial auf sich aufmerksam macht.
Der Exorzist
William Friedkins Der Exorzist gehört zu den Meilensteinen des Horrorgenres. Das Bild der Erbsensuppe-speienden Linda Blair hat sich einer ganzen Generation von Kinogängern eingebrannt und auch mehr als vierzig Jahre später hat der Film nichts von seiner Faszinationskraft eingebüßt.
Insel der Zombies, Man-Eater, Sado
Joe D’Amato ist berümt-berüchtigt für seine Mischung aus Sexploitation und Splatterfilm – immer auf der Suche nach der nächsten Provokation. Wir haben uns drei Filme des Italieners genauer angeschaut.
Britische Horrorfilme
Heute wollen wir uns dem britischen Horrorfilm zuwenden. Da dies jedoch den Rahmen einer Topliste sprengen würde, haben wir uns entschieden uns speziell die 70er genauer anzusehen. Hier sind unsere 13 Favoriten.
The Rocky Horror Picture Show
The Rocky Horror Picture Show ist eine wundervolle Hommage an die alten Sci-Fi- und Horror-B-Movies. Grund genug mal ordentlich ins Schwärmen zu geraten.
Suspiria
Suspiria ist ein bild- und tongewaltiges Referenzwerk Dario Argentos, welches erst viele Jahre nach Release die Anerkennung bekam, die es verdient.
Phantasm
Don Coscarellis Phantasm – Das Böse ist eine Phantasmagoria par excellence: rund um den Tall Man (Angus Scrimm), fliegende Killer-Sphären und reanimierte Mörderzwerge.
Burnt Offerings
Mit dem wunderschönen deutschen Titel Landhaus der toten Seelen erwartet uns auf Platz 127 ein wahres Horrorjuwel der 70er-Jahre.
The Blood Spattered Bride
The Blood Spattered Bride nimmt sich der Vampir-Novelle Carmilla an und schafft damit einen der interessantesten Vampirfilme aller Zeiten.

Stephen Kings erster Erfolgsroman inszeniert vom recht jungen Brian De Palma. Was kann der Film nach fast 40 Jahren dem Horrorfan noch bieten?
Horrorfilm Quiz
Liebe Horrorfans, die letzten Wochen durftet ihr euer Horrorwissen zu den 2000ern, den 90ern und den 80ern beweisen, heute gehen wir ein weiteres Jahrzehnt zurück, zu meiner Lieblings-Horrordekade – Horrorfilme aus den 70ern. Viel Spaß und ich bin auf eure Ergebnisse gespannt!