Unboxing: Haus der Peitschen (1974) – Mediabook – Wicked-Vision (2017)

Mit Haus der Peitschen liefert das Label Wicked-Vision die Nummer Eins seiner Pete-Walker-Collection ab und spendiert uns wiedermal ein hochwertiges Mediabook, das neben der deutschen HD-Premiere des Films, mit allerhand Bonusmaterial auf sich aufmerksam macht.

Label:
Verpackung:
Ton:
Untertitel:
Freigabe:

Wicked-Vision
Mediabook
Deutsch, Englisch
Deutsch, Englisch
Indiziert

Mrs. Wakehurst und ihre Gehilfen führen ein seit Jahren stillgelegtes Gefängnis in Selbstjustiz fort und bieten somit einen Schauplatz für Folter und Mord. Das Fotomodell Ann-Marie, brutal entführt und der Unmoral angeklagt, findet sich im Haus der Peitschen wieder. Gelingt es ihr, den Fängen der Betreiber zu entrinnen und den Weg in die Freiheit anzutreten?

Zur Auswahl stehen euch bei der Nummer Eins von Wicked-Visions Pete-Walker-Collection drei verschiedene Covermotive, die auf 222 Stück (Cover A), 555 Stück (Cover B) und 222 Stück (Cover C) limitiert sind. Zusätzlich gibt es, wie es üblich ist, solltet ihr direkt bei Wicked-Vison bestellen, eine Limitierungskarte, die den ersten 100 Bestellern dazugelegt wird.

Ich entschied mich schlussendlich für Cover A, das sich am Original-US-Plakat des Exploitationsstreifens bedient. Das auf weißem Grund gehaltene Front-Covermotiv kommt in Hochglanzoptik daher und erscheint gewohnt hochwertig. Die Ränder sind sauber verarbeitet, es steht nichts ab und das Booklet ist fest eingetackert. Das Motiv ist nicht besonders hochauflösend, wirkt aber gerade deshalb und aufgrund des Veröffentlichungsjahres 1974 ausgesprochen nostalgisch. Die Rückseite ziert eine kleine Inhaltsangabe, die uns einen ersten Eindruck vermittelt und mit gestochenscharfen Szenenbildern einen kleinen Einblick in die Materie gewährt. Unter der Bildergalerie finden wir die technischen Details des Films, sowie die Auflistung des umfangreichen Bonusmaterials. Am Spine des Mediabooks befindet sich wie gewohnt am oberen Rand das Logo von Wicked-Vision. Mittig erstrahlt der Titel und ganz unten steht die Nummer des erschienenen Titels der Pete-Walker-Collection. So wird sich der Titel mit allen kommenden Erscheinungen der Reihe perfekt zusammenschließen.

Öffnen wir das Mediabook, finden wir neben der Bluray und der DVD ein 24-seitiges Booklet, geschrieben von David Renske, das sich äußerst differenziert mit dem Women-in-Prison-Genre, der Enstehung des Films, den sozialkritischen Hintergründen und dem Regisseur Pete Walker auseinandersetzt. Hier werden uns jede Menge fachspezifische Informationen übermittelt, die das Fanherz jedes Interessierten höher schlagen lassen werden.

Als Bonusmaterial erhaltet ihr folgendes:

  • 24-seitiges Booklet von David Renske
  • Audiokommentar mit Regisseur Pete Walker und Biograph Steven Chibnall
  • Dokumentation: „Courting Controversy – Die Filme des Pete Walker“
  • Featurette: „James Oliver über Das Haus der Peitschen“
  • Featurette: „Sheila Keith: Eine nette alte Frau?“
  • Deutscher Trailer
  • Originaltrailer
  • Deutscher VHS Vor- und Abspann
  • Bildergalerien
  • Werbematerial

Fazit

Das Haus der Peitschen ist ein qualitativ hochwertiger Einstieg in die Pete-Walker-Collection. Die Verarbeitung des Mediabooks ist, wie von Wicked-Vision gewohnt, fantastisch, das Bonusmaterial ausgesprochen umfangreich und mit der deutschen HD-Premiere wiedermal ein angemessener Kaufgrund seitens des Labels. Walker-Fans und allen interessierten sei hier definitiv ein Kauf ans Herz gelegt. Sowohl aus inhaltlicher, als auch aus technischer Sicht werdet ihr hier zu Lande keine bessere Edition zum Haus der Peitschen finden.

Bestellen könnt ihr das gute Stück direkt im hauseigenen Wicked-Vision-Shop unter www.wicked-shop.com. Bitte denkt daran, dass aufgrund der Indizierung keine öffentliche Werbung stattfinden darf und ihr nach der Anmeldung im Shop erst euer Alter bestätigen müsst.

Bewertung

ArtworkRating5_5
VerarbeitungRating: 5 von 5
Bild- und Tonqualität Rating: 5 von 5
Inhalt Rating: 5 von 5

Bildquelle: Haus der Peitschen © Wicked-Vision Media

Jan Ott

Jan Ott

Als großer Fan des Horror-Kinos, insbesondere der alten Schule, diskutiere ich immer gerne mit meinen Mitmenschen über das, was mir ein Film mitgibt. Ich freue mich darauf, mich mit euch über die unendlichen Weiten des Horror-Genres auszutauschen! 🙂
Jan Ott

...und was meinst du?