Die besten Horrorfilme zum Streamen

Hier findet Horrorfan und Streamingfreund alles was das Herz begehrt. Ganz egal ob Netflix, Amazon Prime, Netzkino oder Shudder – wir versuchen euch immer mit aktuellen Streamingtipps zu versorgen.

Je nachdem, welchen Streamingdienst ihr nutzt, könnt ihr diesen hier gezielt ansteuern:

Titel
Kidnapping Stella
Kidnapping Stella ist ein deutsches Remake des britischen Films Spurlos – Die Entführung der Alice Creed. Wir haben uns den Netflix-Thriller angeschaut.

Eine junge Familie, die von der Stadt aufs Land zieht und hier mit dunklen Geheimnissen und uralten Schrecken konfrontiert wird? Was nach einer Prämisse klingt, die abgegriffener nicht sein könnte, entpuppt sich in The Hallow als sehenswerter Beitrag zum Folk-Horror-Revival der letzten Jahre, der dem angestaubten Stoff mit einer innovativen Herangehensweise und handwerklichem Geschick neues Leben einhaucht.
Dabbe 4: Cin Carpmasi
Dabbe: The Possession ist der vierte Teil, der nicht aufeinander aufbauenden Horror-Reihe aus der Türkei. Wie der Titel schon verspricht geht es dieses Mal um Besessenheit!
The Woman in Black
Eine rachsüchtige Tote, ein einsames Herrenhaus im Marschland und eine mysteriöse Selbstmordserie sind die Zutaten für diese hochkarätige Spukgeschichte: Die Frau in Schwarz ist ein Film, nach dem man sich wieder vor dem Dunkeln fürchtet.
Hounds of Love
David und Catherine Birnie vergewaltigten und ermordeten 1986 in Australien vier junge Frauen. Hounds of Love nimmt sich dieser grausamen Geschichte an.
Errementari
6.000 Jahre in the Making: Das vielleicht älteste Märchen der Welt findet in dem baskischen Film Errementari seine erste filmische Umsetzung. Einst schloss ein Schmied mit dem Teufel einen Handel ab, doch jeder Handel hat seinen Preis… Ein düsterer Fantasy-Film vor dem Hintergrund des spanischen Bürgerkriegs 1833-1840.
I Still See You
I Still See You wartet mit einem interessanten Grundgedanken auf. Ob der Fantasy-Thriller diesem gerecht werden kann, erfahrt ihr hier.
Velvet Buzzsaw
In der Netflix-Produktion Die Kunst des toten Mannes versucht sich Regisseur und Drehbuchautor Dan Gilroy an einer Mischung aus Thriller und Kunst-Satire mit großem Fokus auf die dunkle Seite der Welt des Handels mit moderner Kunst. Wie gut ihm dieser spannende Versuch gelingt, erfahrt ihr hier.
Arrival
Arrival ist intelligent konstruiertes Sci-Fi-Kino abseits von großem Getöse und lädt ganz neben sogar noch zum Sprachenlernen ein.
May the Devil Take You
Nach dem mysteriösen Tod des reichen Familienvaters stoßen die Hinterbliebenen auf dunkle Geheimnisse. Mit May the Devil Take You präsentiert uns Netflix einen Horrorfilm aus Indonesien.
Bird Box
Susanne Bier schickt Sandra Bullock mit Augenbinde und zwei Kindern einen reißenden Fluss hinunter. Was hinter dem neuesten Netflix-Film steckt, erfahrt ihr hier.
Cam
Die neue Blumhouse-Produktion Cam beschert uns ein Update des klassischen Doppelgängermotivs. Eine Fremde stiehlt die Identität von Webcamgirl Alice und übernimmt fortan deren Account. Doch das ist erst der Beginn eines virtuellen Albtraums – mit sehr realen Konsequenzen.
Apostle
The Raid-Regisseur Gareth Evans knüpft mit seinem neuen Film Apostle an die reiche Tradition des britischen Folk Horrors an.
Der Todesengel aus der Tiefe
1905. Von Irland aus nach Amerika: ein klaustrophobisches Schiffs-Setting, Carla Gugino (Stephen Kings Das Spiel) & Rufus Sewell (Dark City) als Schausteller-Paar, im Gepäck: eine gar nicht so kleine Meerjungfrau, kreiert von Stan Winstons Studio.
Raccoon Valley
Indie-Filmer Turner Clay wirft eine einzelne Frau mit Handicap mitten in ein Biohazard-Szenario.

Mit Cargo liefert uns Netflix erneut eine Deutschland-Premiere, die uns mit Hobbit-Darsteller Martin Freeman, der zuletzt auch in dem erfolgreichen Ghost Stories zu sehen war, in ein post-apokalytisches Szenario schickt, das atmosphärischer und einfühlsamer kaum sein könnte.
So finster die Nacht
Schweden bescherte und einen Vampirfilm, der kein Vampirfilm ist und dessen einzige Wärme in der eiskalten Umgebung von einem ungewöhnlichen Pärchen ausgeht.

The Ritual erzählt uns die Geschichte von vier Freunden, deren geplanter Wanderurlaub plötzlich in einem Kampf ums Überleben endet.
Creep
Bei Creep und Creep 2 kommen Fans von Found-Footage voll auf ihre Kosten und auch allen anderen sei ein Blick durchaus empfohlen.
Bram Stokers Dracula
Wenn der Regisseur von Der Pate und Apocalypse Now Bram Stokers Dracula neu verfilmt und Gary Oldman und Anthony Hopkins die Hauptrollen spielen, ist das Resultat außergewöhnlich.
The Babysitter
Mit The Babysitter lässt McG einen höllischen Spaß auf uns los, der sich hinter der Genre-Größen nicht zu verstecken braucht.
Veronica
Erwachsen werden, spanische Rockbands und ein Ouija-Brett. Klingt doch nach einer spannenden Mischung.
The Tingler
The Tingler bietet in William Castles Version Kino als Erlebnis und daran könnten sich viele eine Scheibe abschneiden.
Gerald's Game
Der One-Person-Roman „Das Spiel“ von Stephen King ist als Eigenproduktion von Netflix erschienen. Konnten die Macher den eher schwierigen Stoff ansprechend umsetzen?
Zimmer 1408
In Zimmer 1408 schickt Regisseur Håfström John Cusack in ein Hotelzimmer der besonderen Art. Eine King-Verfilmung, die man nicht verpassen sollte.
Raw
oder: der Werwolffilm im Kleid des Kannibalenhorrors
XX
oder: Horror aus weiblicher Perspektive
The Eyes of My Mother
oder:  Torture Porn als Arthaus-Film
Under the Shadow
oder: mit Klebeband gegen Dämonen
Train to Busan
oder: wie bekämpfe ich Zombies in Zügen.
31
oder: mit Clowns spielt man nicht.
Don't Breathe
oder: Luft anhalten für Fortgeschrittene.