Horrorfilme aus Frankreich

Titel
Adoration
Adoration ist das neueste Werk von Fabrice du Welz (Calvaire, Vinyan) rund um jugendliche Liebe. Wir haben uns beim diesjährigen /slash Filmfestival dem psychotischen Liebeswahn hingegeben.
Antichrist
Im letzten Jahr stellte der dänische Filmemacher Lars von Trier seinen aktuellen Film The House That Jack Built in Cannes vor, der (mal wieder) teils für riesige Empörung, teils für Begeisterungsstürme sorgte. Bevor sein neuster Streich aber einmal mehr die Filmlandschaft spalten sollte, schuf von Trier bereits neun Jahre zuvor mit Antichrist einen mindestens genauso kontroversen Film, der ihm endgültig
The Lobster
Dass Yorgos Lanthimos nicht nur ein faszinierender Filmmacher ist, sondern auch einen scharfen Blick für gesellschaftliche Entwicklungen und Zustände hat und diese mit ebenso scharfer Zunge zu kommentieren weiß, ist kein Geheimnis. In The Lobster nimmt sich der umtriebige griechische Regisseur die Konzeption von Beziehungen zur Brust und reflektiert diese in überspitzt-pointierter Weise. Wir knacken dem Hummer die Schale und
Crawl
Anfang der 2000er konnte Alexandre Aja mit seinem Beitrag zur New French Extremity punkten: High Tension ist ein gnadenloser Mix aus Terror, Splatter und Psychothriller, der die Herzen der Horrorgemeinde höherschlagen ließ. Auch danach überzeugte er mit den großartigen Remakes zu The Hills Have Eyes und Piranha auf ganzer Linie. Mit Crawl begibt er sich nun erneut ins Reich des
Blood for Dracula
Mit Andy Warhol’s Dracula gelingt Regisseur Paul Morrissey ein ebenso eigenwilliger wie eindringlicher Genre-Beitrag. Mit dem klassischen Blutsauger hat sein androgyner Vampir, gespielt von Udo Kier, nur noch wenig zu tun und sticht gerade darum aus der Masse an Dracula-Filmen heraus.
Augen ohne Gesicht
Augen ohne Gesicht, auch bekannt unter dem reißerischen Titel Das Schreckenshaus des Dr. Rasanoff, ist einer der Horrorklassiker des französischen Kinos und hat insbesondere das europäische Horrorkino maßgeblich beeinflusst.
Enter the Void
Nach seinem skandalösen Erfolgsfilm Irreversibel aus dem Jahr 2002 sollten satte sieben Jahre vergehen, ehe Gaspar Noé seinen dritten Spielfilm veröffentlichen wird. In Enter the Void schickt uns das Enfant Terrible des französischen Kinos auf eine bizarre Odyssee und lässt uns teilhaben an einem fast dreistündigen psychedelischen Trip.
Der goldene Handschuh
In seinem neuen Film erzählt Fatih Akin die Geschichte des berüchtigten Frauenmörders Fritz Honka, der in den 1970ern ganz Deutschland in Angst und Schrecken versetzte. Der goldene Handschuh versucht sich als Milieustudie und kennt dabei keine Berührungsängste: Es wird dreckig, ekelhaft und hässlich.
Alexandre Ajas Maniac
Maniac ist Hommage und Neuverfilmung zugleich: Elijah Wood begeistert im Remake des 80er-Jahre-Slashers als psychotischer Frauenmörder Frank Zito und der Zuschauer wird zum Komplizen wider Willen.
Deadly Games
Ein hoch begabter Junge will die Existenz des Weihnachtsmannes beweisen. In der riesigen Villa seiner Mutter will er ihn in die Falle locken. Doch mit dem, was ihn stattdessen besuchen kommt, hat er nicht gerechnet…
The House That Jack Built
Dass die Hälfte der Zuschauer den Saal verlässt, wenn in Cannes ein neuer Lars-von-Trier-Film gezeigt wird, gehört mittlerweile zum guten Ton. Auch mit The House That Jack Built ist dem Regisseur wieder ein Film gelungen, der das Publikum spaltet.
Cold Skin
Xavier Gens (Frontiers) schickt in „Cold Skin“ den Iren Friend in die vermeintliche Einsamkeit auf eine Leuchtturm-Insel. Doch was Friend dort erwartet, ist nicht die Einsamkeit, sondern die „Insel der Kreaturen“ …

„Ihr habt Menschenfeind verachtet. Ihr habt Irreversible gehasst. Ihr habt Enter the Void verabscheut. Ihr habt Love verflucht. Versucht euch jetzt an Climax.“
Französische Horrorfilme
Wir haben uns dieses Mal etwas genauer mit Horrorfilmen aus Frankreich beschäftigt und wie gewohnt für euch 13 Perlen zusammengesammelt, die ihr hoffentlich noch nicht alle kennt. Viel Spaß!
Revenge
Mit Revenge kommt wieder einmal ein großartiger Horrorfilm aus Frankreich. Die Französin Coralie Fargeat lässt es in dem Rape&Revenge-Streifen ordentlich krachen.
Ghostland
Zehn Jahre nach Martyrs ist Pascal Laugier zurück mit seinem neuen Psychohorror: Ghostland. Was euch erwartet, erfahrt ihr in unserem Pro&Contra.
We Are the Flesh
Ein künstlerisch angehauchter Fiebertraum, der die Zuschauer visuell in einen Bann ziehen wird, dem man sich einfach nicht mehr entreißen kann.
Raw
oder: der Werwolffilm im Kleid des Kannibalenhorrors
Personal Shopper
oder: Kristen Stewarts Kampf mit Verlust, der eigenen Identität und Geistern.
Inside
oder: der grimmige Höhepunkt des französischen Terrorkinos