Suicide Tourist – Es gibt kein Entkommen (2019) – Review

Der unheilbar kranke Max unternimmt eine letzte Reise, denn inmitten der eisigen Polarlandschaft liegt das luxuriöse Aurora Hotel, das für seine Gäste eine ganz besondere Dienstleistung bereithält: geplante und begleitete Suizide. In seinem zweiten Spielfilm Suicide Tourist nimmt Regisseur Jonas Alexander Arnby uns mit zu einem rätselhaften Nicht-Ort zwischen Leben und Tod und bewegt sich dabei wie schon bei seinem Debüt When Animals Dream leichtfüßig über Genre-Grenzen hinweg.

Weiterlesen

Shirley Jacksons „Spuk in Hill House“ (1959) und seine filmischen Nachfolger

Bis das Blut gefriert

1959 schuf die Autorin Shirley Jackson einen Meilenstein der Horror-Literatur. Im folgenden Artikel erfahrt ihr, warum es besser wäre, nicht allein zu sein – in der Nacht, in der Dunkelheit, wenn ihr „Spuk in Hill House“ lest. Gleiches gilt für die Verfilmung Bis das Blut gefriert von 1963 und die gleichnamige Netflix-Serie.

Weiterlesen

Resolution – Cabin of Death (2012) – Review

Resolution

Bevor das Regie-Duo hinter Spring – Love is a Monster und The Endless mit eben diesen Indie-Perlen zwei äußerst starke Genrebeiträge veröffentlichte, inszenierten sie mit ihrem Regiedebüt die Geschichte zweier Männer, die sich in einer Hütte im Wald besorgniserregenden Mysterien ausgesetzt sehen. Wir schauen, ob das deutlich unbekanntere Erstlingswerk mit den Folgefilmen mithalten kann.

Weiterlesen

1 2 3