Jack Ketchum: „Übler Abschaum“ – Review

Weed Species

True-Crime-Erzählungen besitzen einen ganz eigenen Schrecken – und zugleich eine eigentümliche Faszination. In „Übler Abschaum“ macht sich Jack Ketchum, seinerseits ein Connaisseur des Abgründigen, diese Anziehungskraft zunutze und nimmt seine Leser*innen mit in den verdrehten Geist von Sherry, deren reales Vorbild Karla Homolka zu den berüchtigtsten Serienmörderinnen des 20. Jahrhunderts zählt. Im Festa Verlag erscheint Ketchums beängstigend reale Kurzgeschichte jetzt als deutsche Erstausgabe.

Weiterlesen

Charlie Says (2018) – Review

Charlie Says

Nachdem sich die Tate-LaBianca-Morde heuer zum 50. Mal jähren, ist Charles Manson wieder schwer in Mode. Doch zwischen stumpfer Alternative-Reality-Exploitation (The Haunting of Sharon Tate) und popkultureller Randnotiz (Once Upon a Time in Hollywood) sticht besonders Mary Harrons Crime-Drama Charlie Says positiv hervor. Wir hatten das Vergnügen den Film beim /slash Filmfestival zu sehen.

Weiterlesen

1 2 3