Unboxing: Ginger Snaps 1-3 (2000-2004) – Mediabooks im Lederschuber – NSM Records (2019)

Ginger Snaps

Lange mussten Fans des Werwolffilms Ginger Snaps auf die deutschsprachige HD-Premiere warten. NSM Records hat die Gebete erhört und spendiert dem Ganzen zudem eine wundervolle Sammlerbox.

Label:
Verpackung:
Ton:
Untertitel:
Freigabe:

NSM
Mediabooks im Lederschuber
Englisch, Deutsch
Englisch, Deutsch
FSK 16, FSK 18

Ginger Snaps ist ein Werwolffilm aus dem Jahre 2000, dem 2004 ein Sequel und ein Prequel folgten. Die Filme handeln von den zwei morbiden Schwestern Ginger und Brigitte Fitzgerald, die mit den tragischen Folgen eines Werwolfbisses umgehen müssen.

Der Lederschuber

Als großer Fan von Ginger Snaps warte ich schon seit Ewigkeiten auf ein ordentliches Release der Reihe auf Bluray und in einer Box. NSM Records machte den Traum nun endlich wahr und beschert uns die deutsche Bluray-Premiere in einem hochwertigen Lederschuber.

Der Lederschuber kommt im wunderschönen Buch-Look daher mit tiefengeprägter Umrandung sowie dem Titelschriftzug in Tiefen- und Silberprägung. Dieses Design zieht sich über den Rücken bis zur Rückseite, die ein Wolf ziert.

Ginger Snaps

Ginger Snaps

Die Mediabooks werden mittels Führungsschienen an ihrem vorgesehenen Platz gehalten, die zwischen den Mediabooks auch noch genügend Platz lassen, sodass diese nicht aneinander scheuern können. Zudem ist die Lederbox innen komplett mit Samt ausgekleidet, selbst die Führungsschienen, sodass die Mediabooks beim Herausnehmen und Hineingeben nicht beschädigt werden.

Ginger Snaps

Die Verarbeitung des Schubers ist allgemein sehr hochwertig und die Holz-Elemente am oberen und unteren Ende verleihen der Box noch einmal ein natürliches Buch-Gefühl.

Die Mediabooks

Die drei Mediabooks ziert ein mattes Artwork von Graphikdesigner Ralf Krause, die alle sehr ähnlich gehalten wurden, sich jedoch in Nuancen unterscheiden, wie zum Beispiel einer unterschiedlichen Farbgebung.

Ginger Snaps Ginger Snaps Ginger Snaps

Auf der Rückseite der Mediabooks bekommen wir neben dem Titel, unsere Protagonistinnen, eine kurze Inhaltsangabe, jeweils drei Stills, die Credits, weitere technische Daten und die Limitierungsnummer zu sehen. Für Sammler an dieser Stelle wohl auch besonders interessant, dass die Limitierungsnummer für „Cover C“ angegeben ist, das heißt wir werden demnächst noch mit einer gesonderten Auswertung der Mediabooks und mit mindestens jeweils zwei zusätzlichen Covervarianten rechnen können.

Ginger SnapsGinger SnapsGinger Snaps

Im inneren der Mediabooks finden sich jeweils 16-seitige Booklets mit sehr, sehr viel Text, was mich persönlich sehr freut, da mich eine Hand voll Stills meist nicht sonderlich interessieren. Mike Blankenburg, Chefredakteur des Film-Magazins Dead Ends, geht hier ausführlich auf den Werwolf-Mythos, Werwolffilme und die moderne Interpretation dieses alten Stoffes ein und bietet damit die perfekte Lektüre zur Ginger-Snaps-Trilogie.

Die Mediabooks enthalten die jeweiligen Filme auf Bluray und auf DVD. Auf der Bluray ist immer das Cover des Mediabooks abgedruckt und auf der DVD ein alternatives Bild der zwei Schwestern.

Ginger SnapsGinger Snaps
Ginger SnapsGinger Snaps
Ginger SnapsGinger Snaps

Der Inhalt

Inhaltlich kann die Box wie gesagt zum ersten Mal mit einer Bluray-Auswertung aufwarten und das Bild sieht phantastisch aus. Insbesondere beim ersten Teil ist der Unterschied zur bisherigen DVD immens.
Zudem gibt es auch einiges an Bonusmaterial.

Ginger Snaps:

  • Zwei Audiokommentare: Einmal mit Regisseur John Fawcett und einmal mit Drehbuchautorin Karen Walten
  • Featurette (5 Minuten)
  • Die Erschaffung des Monsters (5 Minuten)
  • Weiteres Promo-Material wie entfernte Szenen, Trailer und Filmographien

Ginger Snaps II:

  • Audiokommentar mit Regisseur Brett Sullivan und den ProduzentInnen John Fawcett, Noah Segal sowie Paula Devonshire
  • Fünf Featurettes: Das Biest wurde erschaffen, Spaß am Set, Locations, Spezial Make-Up und Stunts (20 Minuten)
  • Weiteres Promo-Material wie entfernte Szenen, Probeaufnahmen, Storyboards und Trailer

Ginger Snaps III:

  • Audiokommentar mit Regisseur Grant Harvey, Editor Ken Filewych und Stephen Massicotte
  • Fünf Making-ofs: Wolfboy, Blood Guts & Fire, Production Design, Fun on Set, Costume Design (23 Minuten)
  • Synchronisations-Special (18 Minuten)
  • Weiteres Promo-Material wie entfernte Szenen, Trailer und eine Bildergalerie

Im Ganzen sicher nicht die Fülle an Bonusmaterial, welches einen komplett umhaut, aber dafür wurde mit Audiokommentaren nicht gegeizt, die ich persönlich sehr schätze und mir am gesamten Bonusmaterial am Wichtigsten sind. Zudem gibt es einige nette Blicke hinter die Kulissen. Die Kollegen von Shout! Factory konnten in ihrer Special Edition zum ersten Teil jedoch auch noch mit einigen Interviews und einer Diskussion zu Frauen im Horrorfilm überzeugen. Teil zwei und drei sind hier interessanterweise wesentlich fetter ausgestattet und bieten sogar besondere Einblicke in die Synchronisationsarbeit.

Fazit

Für Fans von Ginger Snaps ist diese Box ein wahrgewordener Traum. Nicht nur beinhaltet sie die heißersehnte HD-Veröffentlichung der Filme, sondern kommt auch noch in einem echten Hingucker daher, die der außergewöhnlichen Filmreihe mehr als gerecht wird.
Auch wenn die Filme wahrscheinlich in Kürze noch einmal gesondert als Mediabooks erscheinen werden, kann ich allen mit dem nötigen Kleingeld nur zu der hochqualitativen Lederbox raten, die wirklich kaum Wünsche offen lässt.

Bewertung

ArtworkRating: 4 von 5
VerarbeitungRating: 5 von 5
Bild- und Tonqualität Rating: 5 von 5
Inhalt Rating: 4 von 5

 

Florian Halbeisen

Horrorfilme sind für mich ein Tor zu den unheimlichen, verstaubten Dachböden und finsteren, schmutzigen Kellern der menschlichen Seele. Hier trifft man alles von der Gesellschaft abgeschobene, unerwünschte, geächtete, begrabene: Tod, Schmerz, Angst, Verlust, Gewalt, Fetische, Obsession. Es ist eine Entdeckungsreise auf die "Schutthalde der Zivilisation".
Auf diese Reise würde ich euch gerne mitnehmen.
Florian Halbeisen

Letzte Artikel von Florian Halbeisen (Alle anzeigen)

...und was meinst du?