Jack Ketchum: „Übler Abschaum“ – Review

Weed Species

True-Crime-Erzählungen besitzen einen ganz eigenen Schrecken – und zugleich eine eigentümliche Faszination. In „Übler Abschaum“ macht sich Jack Ketchum, seinerseits ein Connaisseur des Abgründigen, diese Anziehungskraft zunutze und nimmt seine Leser*innen mit in den verdrehten Geist von Sherry, deren reales Vorbild Karla Homolka zu den berüchtigtsten Serienmörderinnen des 20. Jahrhunderts zählt. Im Festa Verlag erscheint Ketchums beängstigend reale Kurzgeschichte jetzt als deutsche Erstausgabe.

Weiterlesen