Interview mit Richard Brake (3 From Hell, Mandy)

Richard Brake

Wir hatten das Vergnügen mit Schauspieler Richard Brake ein Interview zu führen. Darin ging es um seine Vorliebe für Bösewichte, die Zusammenarbeit mit Rob Zombie, seinen neuesten Film Perfect Skin und vieles mehr.


Hallo Richard, danke, dass du dir die Zeit nimmst.
Du hast in deiner Karriere schon sehr viele Bösewichte gespielt. Macht es mehr Spaß diese Art von Charakteren zu spielen? Was ist es, was du an diesen Rollen magst?

Ich liebe es Bösewichte zu spielen. Es macht definitiv mehr Spaß. Aber am meisten liebe ich es ein Charakterdarsteller zu sein. Als ich aufwuchs, waren alle meine Lieblingsschauspieler Charakterdarsteller wie zum Beispiel Bruce Dern oder Warren Oates.

In Rob Zombies Filmen sind die Charaktere oft sehr ambivalent wie zum Beispiel Doom-Head in 31. Natürlich sind sie zu einem guten Anteil gewissenlose Killer, aber dennoch tragen sie häufig Identifikationspotential oder sogar sympathische Züge. Wie ist es solche Charaktere zu spielen?

Was du als ambivalent beschreibst, ist in meinen Augen eher komplex. Es ist einfach interessanter einen komplexen Antagonisten zu spielen, als einen zweidimensionalen Bösewicht. Erfreulicherweise hatte ich das Glück mit Autoren und Regisseuren zusammenzuarbeiten, die sehr vielschichtige interessante Charaktere für ihre Filme kreierten.

Richard Brake

Richard Brake als Doom-Head in Rob Zombies 31

Wo wir gerade bei 31 waren. Ich liebe den Monolog von Doom-Head. Was für eine geniale Szene. In Interviews schwärmst du immer sehr von Rob Zombie. Wie ist es mit ihm zu arbeiten?

Ich liebe es mit Rob zu arbeiten. Der Mann ist ein Genie, eine kreative Naturgewalt. Er inspiriert alle Beteiligten, ihr Bestes zu geben.

2018 hast du in Panos Cosmatos Mandy mitgespielt, einem Film, der einem berauschenden Fiebertraum gleicht. Wir können uns vorstellen, dass die Dreharbeiten einen wahnsinnigen Spaß gemacht haben müssen. Kannst du uns etwas darüber erzählen?

Ich bin sehr dankbar ein Teil von diesem verrückten, brillanten Film sein zu dürfen. Ich liebe die wahnsinnig positiven Reaktionen, die er bekam. Panos ist, wie auch Rob, ein wirklich visionärer Regisseur. Und ich liebe Nic Cage. Was für ein großartiger Schauspieler! Er war absolut professionell und es hat wirklich viel Spaß gemacht, mit ihm zu arbeiten.

Richard Brake

Richard Brake als The Chemist in Mandy

In Anbetracht aller Charaktere, die du je gespielt hast, gibt es eine Lieblingsrolle?

Ich hatte das Glück so viele fantastische Rollen spielen zu dürfen und freue mich darauf noch so viele mehr zu verkörpern. Es ist für mich unmöglich mich für eine zu entscheiden. Das wäre wie sich für ein Lieblingskind zu entscheiden.

Die meisten unserer LeserInnen kennen dich wahrscheinlich aus den Werken von Rob Zombie oder deiner Rolle in Batman Begins, aber du hast auch in vielen TV-Serien mitgespielt wie Absentia oder The Royals. Gibt es für dich einen großen Unterschied zwischen der Arbeit an Filmen und Serien? Bevorzugst du eines davon?

Ich denke, der größte Unterschied ist, dass du mehr Zeit hast, einen Charakter zu entwickeln. Kürzlich haben wir in Italien die Dreharbeiten zur Serie Sanctuary beendet, in der ich einen Serienkiller spiele. Es war großartig acht Episoden zu haben, um die Komplexität des Charakters entwickeln zu können. In einem Film hat man vielleicht zwei Stunden. Das ist der einzige große Unterschied.

Richard Brake

Richard Brake als Bob in Perfect Skin

Ich habe mir gerade Perfect Skin angeschaut und er hat mich wirklich überrascht. Ich dachte mich würde eine Folter-Horror wie Hostel erwarten, aber das Gegenteil war der Fall. Wie würdest du den Film in fünf Worten beschreiben?

Ein spannender, komplexer, psychologischer Thriller.

Dein Charakter Bob in Perfekt Skin passt nicht so recht in das Klischee des Serienkillers/gestörten Entführers. Es ist ein sehr ambivalenter Charakter und ihn umgibt eine Art Traurigkeit. Wir erfahren jedoch relativ wenig über Bob. Wie schwer war es diesem Charakter Leben einzuhauchen?

Gar nicht, da die Rolle sehr gut geschrieben ist. Die Komplexität von Bob war es, was mich an dem Projekt faszinierte. Ich hätte nicht mitgespielt, wenn es nur ein Slasher-Psycho-Klischee gewesen wäre.

Für den Großteil der Zeit sehen wir auf der Leinwand nur Natalia Kostrzewa und dich. Ihr habt eine großartige Chemie zusammen. Wie war die Zusammenarbeit?

Ich liebte es, mit Natalia zusammenzuarbeiten. Sie ist so eine großartige Schauspielerin und sie ging vollkommen in der Rolle auf. Sie hat sich sogar ihren Kopf kahl rasiert.

Richard Brake

Richard Brake und Natalia Kostrzewa in Perfect Skin

Perfect Skin versucht so authentisch wie nur möglich zu sein, wenn es um die Kunst von Tätowierungen und Body Modifications geht. Wie war es in diese Welt einzutauchen?

Das war mit das Schönste an den Dreharbeiten zu Perfect Skin. Die Künstler von „The Family Business Tattoo“ in London waren eine riesige Hilfe. Sie ließen mich vor dem Dreh in ihrem Salon rumhängen und so konnte ich von ihnen lernen. Und natürlich Mo Copelletta und seine Künstler, welche die Tattoos für den Film kreierten. Wir hätten den Streifen ohne ihre massive Hilfe und Unterstützung nicht machen können.

Du hast schon in so vielen Horrorfilmen mitgespielt. Würdest du dich selbst als Horrorfan bezeichnen?

Ich liebe Horrorfilme. Besonders Independent-Horrorfilme.

Welchen Horrorfilm der letzten fünf Jahre würdest du unseren LeserInnen empfehlen?

Ich bin immer noch ein riesiger Fan von 70er Horror. Tobe Hooper und Wes Craven. Ich hoffe wirklich, dass eure LeserInnen sich die Zeit nehmen werden, um sich Perfect Skin anzuschauen. Kleine Indie-Horrorfilme haben es derzeit schwer Menschen zu erreichen, da große Filmstudios ein so riesiges Werbebudget haben und die kleinen Produktionen damit verdrängen.

Richard Brake

Richard Brake zusammen mit Sheri Moon Zombie, Bill Moseley und Rob Zombie am Set von 3 From Hell

Vor kurzem kam 3 From Hell in die Kinos, in dem du mitspielst. Worin kann man dich demnächst noch sehen?

Ich bin richtig aufgeregt, dass alle jetzt endlich die Möglichkeit haben 3 From Hell zu sehen. Es ist eine Ehre in das verrückte Chaos von Rob Zombies Firefly-Universum involviert sein zu dürfen.
Wie ich schon erwähnte, bin ich in der Serie Sanctuary zu sehen, die nächstes Jahr in verschiedenen Ländern rauskommt. Ich hab einige Sachen, die erscheinen werden. Ich poppe in allen möglichen Sachen auf. Und meistens mach ich irgendwas Böses. Wie ich schon sagte, ich liebte Charakterdarsteller als Kind und ich liebe es einer zu sein als Erwachsener.

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast!

Danke euch.


Perfect Skin erscheint am 11. Oktober auf VoD und am 18. Oktober auf DVD und Bluray.

DarkForest

Seid gegrüßt,
Ich habe unzählige Namen und erscheine in vielen Gestalten. Hier kennt man mich als Dark Forest und ich bin euer Gastgeber. Ich führe euch durch die verwinkelten Bauten, düsteren Wälder und verfallenen Ruinen. Immer mir nach!
DarkForest

...und was meinst du?