Unboxing: The Curse (1987) – Mediabook – Wicked-Vision (2018)

Mit The Curse präsentiert das Label Wicked-Vision die Nummer 23 seiner beliebten Collectors-Edition-Serie und bleibt seinem hohen Qualitätsmaßstab abermals treu.

Label:
Verpackung:
Ton:
Untertitel:
Freigabe:

Wicked-Vision
Mediabook
Deutsch, Englisch
Deutsch
FSK 18

Als ein großer Meteorit hinter dem Farmhaus einer frommen Familie einschlägt, halten die gottesfürchtigen Menschen dieses Ereignis für ein Zeichen. Doch dieser Einschlag scheint weitreichende Folgen mit sich zu bringen. Das Vieh verhält sich aggressiv, das Gemüse wächst blitzschnell zu einer überdimensionalen Größe heran und scheint dennoch etwas Böses freizusetzen. Nachdem ein Familienmitglied nach dem anderen zu erkranken scheint, stellt sich nur der junge Zack der Epidemie und versucht mit aller Macht, seine Familie zu retten.

The Curse erscheint von Wicked-Vision im originalen Poster-Artwork des 1987 erschienenen Horrorfilms. Das Cover kommt in Hochglanz daher und erscheint ausgesprochen farbintensiv. Das Frontcover zeigt den jungen Zack sowie die aus dem Boden ragende Hand, die das Farmhaus zu erdrücken scheint. Auf dem Backcover bekommen wir es wieder mit allerhand Infos zu tun. Neben der Inhaltsangabe, die uns einen ersten Einblick über das verschafft, was hier auf uns zukommt, finden wir darunter einige Szenenbilder. Im unteren Teil sehen wir, wie gewohnt, die technischen Details der Discs sowie das Bonusmaterial. Die ersten 150 Vorbesteller bekommen wieder eine limitierte Sammelkarte zur Bestellung dazu. Vom Mediabook selbst wurden nur 888 Exemplare angefertigt.

Öffnen wir das Mediabook, finden wir neben der Bluray und der DVD ein 24-seitiges Booklet, das uns allerlei Infos über den Film, seine Entstehung und den Verfasser der Ursprungsgeschichte H.P. Lovecraft verrät.

Als Bonusmaterial wird uns folgendes serviert:

  • Ein 24-seitiges Booklet geschrieben von X-Rated-Redakteur Christoph N. Kellerbach
  • Audiokommentar mit Medien- und Kulturwissenschaftler Dr. Gerd Naumann, Matthias Künnecke und Christopher Klaese
  • Originaltrailer
  • Bildergalerie

Fazit

Halten wir fest, dass Wicked-Vision den hohen Qualitätsansprüchen, die sich das Label seit seiner Entstehung selbst setzt, wiedermal treu geblieben ist. Wir bekommen es hier erneut mit einer europaweiten, vom originalen MGM-Material abgetasteten, HD-Premiere zu tun, die dermaßen scharf daherkommt, dass man dem Film sein Alter von 32 Jahren kaum anmerken mag. Es ist wirklich unfassbar, was hier möglich ist, wenn man sich engagiert dahinter setzt. Was das Label hier wieder rausgeholt hat, ist aller Ehren wert. Das Mediabook selbst ist absolut hochwertig verarbeitet und weist keinerlei Schludrigkeiten auf. Das Bonusmaterial ist absolut sehenswert und auch das Booklet ist ausgesprochen informativ. Hier warten 24 Seiten darauf, euch allerhand Zusatzinfos aufs Auge zu drücken, die jeden Film-Fan interessieren dürften. The Curse von Wicked-Vision ist erneut eine rundum gelungene Edition, die ich jedem Sammler reinen Gewissens ans Herz legen kann. Hier bleiben wirklich keine Wünsche offen!

Bewertung

ArtworkRating: 4 von 5
VerarbeitungRating: 5 von 5
Bild- und Tonqualität Rating: 5 von 5
Inhalt Rating: 4 von 5

Bildquelle: The Curse © Wicked-Vision

Jan Ott

Jan Ott

Als großer Fan des Horror-Kinos, insbesondere der alten Schule, diskutiere ich immer gerne mit meinen Mitmenschen über das, was mir ein Film mitgibt. Ich freue mich darauf, mich mit euch über die unendlichen Weiten des Horror-Genres auszutauschen! 🙂
Jan Ott

...und was meinst du?