Vidar the Vampire: Donau Film veröffentlicht Horror-Satire im Februar

Vidar the Vampire

Die norwegische Horror-Komödie Vidar the Vampire erfreute sich bereits 2017 auf diversen Festivals großer Beliebtheit. Donau Film sorgt nun endlich für den deutschen Heimkino-Start.

Knapp 3 Jahre nach seiner Erstaufführung schafft es die bitterböse Horror-Satire Vidar the Vampire nun auch ins deutsche Heimkino. Das Label Donau Film hat sich dem Werk der beiden Regisseure Thomas Aske Berg und Fredrik Waldeland angenommen und befördert den Streifen ab dem 26. Februar als Bluray, DVD oder in digitaler Form direkt in euer Heimkino.

Vidar the VampireVidar the Vampire

In Vidar the Vampire verfolgen wir die Geschichte des 33-jährigen Vidar, der genug vom trostlosen Leben auf dem Bauernhof und dem Druck seiner tief religiösen Mutter hat. Als gut erzogener Christ betet Vlad um Erlösung seines drögen Daseins, und als der Heilige Vater persönlich auftaucht, scheint es tatsächlich einen Ausweg für den jungen Mann, der sich nach Liebe und Sex sehnt, zu geben. Leichter gesagt als getan: Um sein altes Leben hinter sich zu lassen, muss Vidar die Verwandlung in einen Vampir inklusive aller Begleiterscheinungen in Kauf nehmen.

Bestelllinks:

Bluray: https://amzn.to/2MgbamF

DVD: https://amzn.to/3cuWudL

 

© Neue Donau Film e.K.

Jan Ott

...und was meinst du?