Goedam startet bei Netflix

Goedam

Netflix bringt mit Goedam furchterregende Großstadtmythen aus Südkorea ins Wohnzimmer und verspricht kurzweilige Unterhaltung.

Der Streamingdienst Netflix veröffentlicht heute die südkoreanische Horror-Anthologie-Serie Goedam, in der urbane Legenden das zentrale Thema darstellen. Jede Episode wird eine abgeschlossene Geschichte erzählen, die nur die Großstadt als gemeinsamen Schauplatz haben. Die Laufzeit der einzelnen Episoden beschränkt sich dabei auf prägnante fünf bis zehn Minuten. Bereits der gruselige Trailer gibt einen Einblick in die Vielfalt koreanischer Schauergeschichten, die sich u.a. mit jungfräulichen Geistern und rachsüchtigen Dämonen beschäftigen – immer mit einem Blick auf die koreanische Mythologie und Popkultur, die allerlei Großstadtmythen seit Jahrzehnten beeinflussen.

Produziert wurde Goedam als erstes Serienprojekt der Firma Zanybros. Das Unternehmen wurde 2002 vom Regisseur Hong Won-Ki und dem Videografen Hong Kim-Jun gegründet und ist bekannt für seine K-Pop-Musikvideos und Werbespots. Für K-Pop-Fans gibt es ein Wiedersehen mit Seola von der Girlgroup Cosmic Girls.

© Netflix

Letzte Artikel von Jana (Alle anzeigen)

...und was meinst du?