Kameramann Michael Chapman im Alter von 84 Jahren verstorben

Michael Chapman

Ein schwarzer Tag für alle Fans von The Lost Boys. Nach Joel Schumacher ist nun auch der oscarnominierte Kameramann Michael Chapman im Alter von 84 Jahren verstorben.

„In gewisser Weise war das Kino die Kirche des 20. Jahrhunderts.“ (Michael Chapman)

Michael Chapman war der Mann hinter der Linse von Klassikern wie Taxi Driver, Wie ein wilder Stier oder Auf der Flucht. Nun verstarb der oscarnominierte Kameramann mit 84 Jahren in seinem Haus in Los Angeles.

Chapman arbeitete in seiner aktiven Zeit mehrfach mit Filmemachern wie Martin Scorsese oder Ivan Reitman zusammen und stand auch selbst in diversen Filmen vor statt hinter der Kamera. Wie Beispielsweise in James Camerons The Abyss oder Die Körperfresser kommen mit Donald Sutherland und Leonard Nimoy, den er selbst erfolgreich in Szene setzte.

Neben Die Körperfresser kommen zählen Ghostbusters 2, Die Geiste, die ich rief und The Lost Boys zu den bekanntesten Genre-Beiträgen, mit denen sich Chapman einen Namen machen konnte.

Wir wünschen Familie und Freunden viel Kraft in diesen Stunden des Abschieds.

Titelbild: The Portrait of Michael Chapman 2020 © Twelvetides (CC BY-SA 4.0)

Jörg

...und was meinst du?