Horrorfilme aus Deutschland

Titel
Secrets of a Soul
Carsten Frank erschuf zusammen mit Schauspielerin und Autorin Margarethe von Stern, beide bekannt aus Kooperationen mit Marian Dora, ein visuelles Kunstwerk, welches die Konventionen des Kinos weit hinter sich lässt.
Secrets of a Soul
Carsten Frank erschuf zusammen mit Schauspielerin und Autorin Margarethe von Stern, beide bekannt aus Kooperationen mit Marian Dora, ein visuelles Kunstwerk, welches die Konventionen des Kinos weit hinter sich lässt.
Hagazussa
Mit Hagazussa, althochdeutsch für Hexe, entführt uns Lukas Feigelfeld in das 15. Jahrhunderte und kreiert seinen ganz eigenen Hexenhorror. Solltet ihr auf keinen Fall verpassen!
Underwater Love - A Pink Musical
Mit Underwater Love, einem Monster-Porno-Musical, wünschen wir einen frohen Weltschildkrötentag!
Alice: The Darkest Hour
Michael Effenbergers neuester No-Budget-Streifen Alice: The Darkest Hour ist zwar nicht ohne Fehler, aber dafür auch mit jede Menge Herzblut.
Reise nach Agatis
Wir wenden uns wieder einmal dem deutschen Experimentalfilm zu und begeben uns mit Marian Dora auf die Reise nach Agatis.
Weakness of a Sick Mind
Weakness of a Sick Mind ist ein Kurzfilm über Verlust, Leiden und den Neuanfang. Hier findet ihr eine Review und ein Interview mit Regisseur und Autor Dominik Heit.
Deutschsprachige Horrorfilme
Es gibt verdammt gute deutschsprachige Horrorfilme und hier findet ihr eine kleine Sammlung davon.
Antithese
Antithese ist ein Low-Budget-Dämonen-Horror aus dem Hause Black Lava. 

Folterkino als Wegbereiter zum Diplom. Geht das? Ja, das geht! Stefan Sierecki liefert mit Hi8: Resurrectio seinen außergewöhnlichen Diplomfilm ab, der ganz schön gewagt zur Sache geht und sich letztlich vor keinem Genrevertreter verstecken muss.
Social Media Horror
Liebe Cybergeister und Internetdämonen, Horrorfilme spiegeln seit jeher die gesellschaftlichen Umstände wider in denen sie entstanden sind. Daher verwundert es nicht sonderlich, dass auch technischer Fortschritt schon immer auf die eine oder andere Weise in Genre-Produktionen verwurstet wurde.
Personal Shopper
oder: Kristen Stewarts Kampf mit Verlust, der eigenen Identität und Geistern.
A Cure for Wellness
oder: visuell crème brûlée, narrativ Puffreis
Kevin Kopacky Hades Tlmea
Schon letzten Jahres im Oktober trat der junge österreichische Künstler Kevin Kopacka, inzwischen in Berlin zu Hause, an mich heran mit zwei Kurzfilmen im Gepäck. Leider muss ich an dieser Stelle gestehen, dass diese im Zuge des Stresses des offiziellen Blog-Launches untergingen. Glücklicherweise hat mich vor kurzem ein lieber Leser daran erinnert, dass ich doch groß versprochen hatte hier auch unbekannten
Melancholie der Engel
oder: Sex, Gewalt und Körperflüssigkeiten als Experimentalfilm