The Fog – Nebel des Grauens (1980) – Review

The Fog - Nebel des Grauens

„Ist alles, was wir sehen oder scheinen, nichts als ein Traum im Traum?“ Edgar Allan Poe

Originaltitel:
Land:
Laufzeit:
Regie:
Drehbuch:
Cast:

The Fog
USA
89 Minuten
John Carpenter
John Carpenter, Debra Hill
Adrienne Barbeau, Jamie Lee Curtis, Janet Leigh u.a.

Antonia Bay, eine verschlafene, kleine Küstenstadt in Kalifornien, steht kurz vor dem hundertsten Jahrestag seiner Gründung. In der Nacht vor dem Geburtstag schiebt sich eine Nebelbank über das Meer auf das Städtchen zu, der einige unerklärliche Phänomene auslöst. Außerdem scheint der Nebel gegen den Wind zu ziehen. Drei Angler, die mit ihrem Boot auf dem Meer vor Anker gegangen sind, werden von dem Nebel eingehüllt und grausam getötet. Zeitgleich entdeckt Pater Malone, der örtliche Priester, das furchtbare Geheimnis der Stadt. Und der Nebel erreicht langsam die Stadt…

Nach der hervorragenden ewigen Slasher-Blaupause Halloween wandte sich John Carpenter einer gothisch-klassischen Geistergeschichte zu. Passend zur kalten, tristen See und der Geschichte um die ertrunkenen Seefahrer ist die Atmosphäre des Films eisig. Man spürt buchstäblich, wie der Nebel aus dem TV ins heimische Wohnzimmer wabert. Das wird noch von Carpenters ebenso wunderschönen wie traurigen und traumartigen Musik hervorgehoben. Die gesamte Soundkulisse ist eher dumpf (wie unter Wasser?) und unterstreicht die Handlung perfekt.

Die Effekte rund um den Nebel sind einfach, aber wirkungsvoll, was man auch über die Geschichte sagen kann. Schlau war es auch, die Geister-Seefahrer bis auf eine kurze Ausnahme nur schemenhaft darzustellen, um sie noch gruseliger wirken zu lassen.

Die Schauspielerriege ist handverlesen und kann neben Halloween-Star Jamie Lee Curtis und Adrienne Barbeau (Creepshow) auch mit Hal Holbrook (ebenfalls Creepshow) und Tom „Welchen-Horrorfilm-hat-er-nicht-gemacht“ Atkins (Die Nacht der Creeps) aufwarten. Die Mutter von Jamie Lee, die wunderbare Janet Leigh (die unglückselige Marion Crane in Psycho), rundet den Cast noch ab.

The Fog - Nebel des Grauens

Jamie Lee Curtis, Ty Mitchell, Nancy Kyes, Hal Holbrook, Janet Leigh und Tom Atkins

Bemerkenswert an diesem Film ist zudem, dass die weiblichen Figuren ähnlich stark sind wie die männlichen, denn in dieser Zeit waren die Filme zumeist männerdominiert.

Fun Fact: Carpenter persönlich spielt eine kleine Rolle als Gehilfe von Pater Malone.

Auch nach 40 Jahren ist The Fog noch absolut sehenswert und mördermäßig spannend. Da sieht man auch gerne über die gelegentlichen Plotlöcher hinweg, denn der Rache der Geister kann keiner entgehen!

Fußnote: Der Rache der Zuschauer konnte auch das grauenhafte Remake von Rupert Wainwright (der seitdem auch bei keinem Film mehr Regie geführt hat) nicht entgehen, denn er wird gemieden und sollte auch gemieden werden.

 

Bewertung

SpannungRating5_5
AtmosphäreRating: 5 von 5
Gewalt Rating: 3 von 5
Ekel Rating: 1 von 5
Story Rating: 3 von 5

Bildquelle: The Fog – Nebel des Grauens © StudioCanal

Andreas

Andreas

Seit 40 Jahren erlebe ich den Horror dieser Welt. Kein Wunder, dass sich das auch auf meinen Filmgeschmack niederschlägt. Um das Klischee zu vervollständigen: ich mag Metal 🙂
Andreas

Letzte Artikel von Andreas (Alle anzeigen)

...und was meinst du?