Wer ist Michael Myers?

Michael Myers

Michael Myers gehört zu den ganz großen Ikonen des Horrorgenres. Wir werfen einen genaueren Blick auf den Bösewichten aus der Halloween-Reihe.

Name:
Pseudonym:
Beruf:
Lieblings-waffe:
Aus:
Gespielt von:

Michael Aubrey Myers
The Shape, The Bogeyman

.
Küchenmesser
Halloween + Sequels
.
Willy Sandin, Nick Castle, Tony Moran u.a.

Vorsicht Spoiler!

Donald und Edith Myers zogen nach Abschluss ihres Studiums zusammen in Donalds Heimatstadt Haddonfield, Illinois. Dort bekamen sie drei Kinder. Da die Familie sehr religiös war, bekamen alle Kinder biblische Namen: Judith Margaret (1945), Michael Aubrey (1957) und Susanna Jane (1961). Sie lebten in einem großzügigen Haus in der First Avenue.

Während Michaels Zeit im Kindergarten bestand dieser darauf, dass das Haus spuke und er stimmen höre. Zudem wurde er von grässlichen Albträumen geplagt. Obwohl Michaels Eltern dies durchaus ernst nahmen, sahen sie keinen Grund darin umzuziehen. Nachdem Michael aus dem Kindergarten raus war, zogen sie dennoch um in ein altes zweistöckiges, viktorianisches Haus in der Lampkin Lane 45 im Nordwesten Haddonfields.

Dies änderte jedoch nichts an Michaels Qualen. Am 31. Oktober 1963 war Michael zu Halloween als Clown verkleidet und beobachte seine Schwester Judith und deren Freund, wie sie rumknutschten und dann noch oben in ihr Zimmer gingen. Michael nahm ein Messer aus der Küchenschublade, wartete bis Judiths Freund das Haus verließ und stach mehrfach auf seine Schwester ein. Nachdem er ihr beim Sterben zugesehen hatte, verließ Michael das Haus, um dort von seinen geschockten Eltern entdeckt zu werden, die gerade nach Hause kamen.

Daraufhin wurde Michael in das Smith’s Grove Warren County Sanatorium geschickt, wo er sein Leben bis zu seinem 21. Geburtstag verbrachte. Im Sanatorium wurde er von Doktor Sam Loomis behandelt. Doktor Loomis kam jedoch zu dem Schluss, dass der Fall hoffnungslos sei. Er sah in Michael keinen Funken Menschlichkeit und plädierte für eine Hochsicherheitsverwahrung. Dies wurde allerdings von den leitenden Personen ausgeschlagen und so verblieb Michael im Smith’s Grove.

1965 starben Donald und Edith Myers bei einem Autounfall. Das Haus der Myers wurde deren Freunden Morgan und Pamela Strode überschrieben, die Susanna adoptierten. Um alle Verbindungen zu den schrecklichen Vorfällen auszulöschen und um dem Kind Stigmatisierungen zu ersparen, tauften sie die vierjährige Susanna um in Laurie Strode. Die Strodes besuchten zu Beginn jedoch Michael im Sanatorium, wo sich Laurie als Michaels Schwester offenbarte. Laurie hatte dies im Laufe der Zeit längst vergessen, nicht jedoch Michael.

Am 30. Oktober 1978 brach Michael aus dem Smith’s Grove aus. Zuvor zerstörte er sein Zimmer, schnitzte das Wort „Schwester“ in seine Tür und befreite andere Gefangene aus ihren Zimmern. Michael machte sich auf den Weg nach Hause zu seiner Schwester.

Bilder © Universal Pictures International

Florian Halbeisen

Florian Halbeisen

Horrorfilme sind für mich ein Tor zu den unheimlichen, verstaubten Dachböden und finsteren, schmutzigen Kellern der menschlichen Seele. Hier trifft man alles von der Gesellschaft abgeschobene, unerwünschte, geächtete, begrabene: Tod, Schmerz, Angst, Verlust, Gewalt, Fetische, Obsession. Es ist eine Entdeckungsreise auf die "Schutthalde der Zivilisation".
Auf diese Reise würde ich euch gerne mitnehmen.
Florian Halbeisen

ein Kommentar

...und was meinst du?